Individuelle Betreuung


Die individuelle Hilfeplanung ist die Grundlage unserer Arbeit in der Förderung und im Ausbau von Kompetenzen der Bewohner in den Wohneinrichtungen.

Es werden gemeinsam mit dem Bewohner Ziele formuliert und Maßnahmen festgeschrieben, die konkret in den Alltag integriert werden. Die Planung geschieht, wenn möglich, im Dialog. Dies bedeutet, dass jeder seine Position und Einstellung verdeutlicht und offen ist, die Position des anderen zu hören und anzuerkennen.

Partner sind hierfür Eltern, Angehörige, rechtliche Betreuer und Werkstätten. Die Angehörigen bleiben so weit wie möglich in der Betreuung integriert, um diese wesentlichen Kontakte beizubehalten.

Bezugsbetreuung
Jedem Bewohner steht ein Mitarbeiter als Bezugsbetreuer und damit eine dauerhafte Begleitung zur Seite. Wir gewährleisten dadurch die bestmögliche individuelle Betreuung und Versorgung in unseren Wohngruppen durch Bündelung von Zuständigkeit und Verantwortung. Die Bezugsperson ist Ansprechpartner für den Bewohner, seine Angehörigen, die rechtlichen Betreuer und andere Fachleute. Sie ist umfassend über die ihr zugeordneten Bewohner informiert, alle Fäden laufen bei ihr zusammen.

Wichtige Aufgaben sind:

  • Vertrauen schaffen durch eine aktive Beziehung
  • regelmäßige Gespräche führen
  • bei der Wohnraumgestaltung helfen
  • Berichte und Dokumentationen erstellen
  • Anträge stellen
  • gesundheitliche Versorgung sichern
  • individuelle Hilfe und Förderung planen

Die Bezugsperson ist hauptverantwortlich für den Einkauf von Dingen für den persönlichen Bedarf und für eine erfüllte Freizeitgestaltung. Bei der Ernennung der Bezugsmitarbeitenden werden die Bewohner beteiligt und ihre Wünsche, Vorlieben und Neigungen berücksichtigt.
Betreuung für berentete Bewohner

Das spezifische Angebot der Behinderten-Heimstätte Solingen e. V. für Bewohner im Rentenalter ist auf die individuellen Bedürfnisse dieser Bewohner zugeschnitten und strukturiert ihren Tagesablauf. Ein geregelter Tages-, Wochen- und Jahresablauf, in dem Feste, Feiern und Gedenktage gemeinsam gefeiert und gewürdigt werden, wird im Alter besonders wichtig.

An der Wiederkehr und der Gliederung der Angebote kann sich der Bewohner orientieren und fühlt sich dadurch sicherer. Der Bewohner bekommt einen Rahmen, in dem sein Bedürfnis nach Ruhe, Rückzug, Aktivität, Eigenständigkeit und Unterstützung ebenso angemessen berücksichtigt wird wie sein Bedürfnis nach Beschäftigung, Gesellschaft und Teilnahme.
Medizinische Betreuung

Die Förderung und Erhaltung der Gesundheit unserer Bewohner ist uns ein großes Anliegen. Wir unterstützen und beraten die Bewohner bei einer ausgewogenen Ernährung, helfen ihnen bei der Körperpflege und -hygiene, beobachten ihren allgemeinen Gesundheitszustand und ihr Befinden und handeln entsprechend. Durch die Zusammenarbeit mit Hausärzten, Fachärzten und Therapeuten bieten wir die bestmögliche medizinisch-pflegerische Versorgung an.

Zu diesen Leistungen zählen:
  • ärztliche und/oder therapeutische Verordnungen befolgen
  • verordnete Arzneimittel bereitstellen und verabreichen
  • Arzttermine absprechen und einhalten
  • zu Arztterminen begleiten
  • spezielle pflegerische Erfordernisse berücksichtigen
  • den Gesundheitszustand beobachten und überwachen
  • einen gesunden Lebensstil fördern
  • besondere Bedürfnisse bei der Nahrungsaufnahme berücksichtigen

Zu unserer konzeptionellen Arbeit gehört neben der allgemeinen Gesundheitsförderung wegen der Veränderung der Bewohnerstruktur auch der Pflegebereich.
Wir wollen die Menschen, die hier leben, in ihrer Einmaligkeit, ihren individuellen Stärken und Schwächen, ihren Interessen, Wünschen und Bedürfnissen annehmen, verstehen und begleiten.

Es ist daher unser fachliches Anliegen, persönliche Interessen, Fähigkeiten und Ressourcen des Einzelnen zu erkennen und diese zu deren Lebensbewältigung und Selbstfindung nutzbar zu machen.
BildBildBildBild
Startseite   Kontakt   Impressum